Analyseinstrumente sind von zentraler Bedeutung für die Förderung von Qualität, Forschung und Innovation in verschiedenen Branchen, von der Pharma- und Chemieindustrie bis hin zu Lebensmittel- und Umweltstudien. Diese Werkzeuge sind auf die Analyse und Charakterisierung von Materialien spezialisiert und bieten beispiellose Präzision, Genauigkeit und Geschwindigkeit. Insbesondere stellen sie sicher, dass Produkte strengen Standards entsprechen, bahnbrechende Forschung ermöglichen und als Rückgrat für Fortschritte in Bereichen wie Medizin, Materialwissenschaft und mehr dienen.

Exapro, ein renommierter Marktplatz für gebrauchte Industriemaschinen, bietet eine kuratierte Auswahl dieser Analysegeräte. Mit einer Preisspanne von 9.000  bis 25.000 € können sich Unternehmen hochwertige Maschinen sichern, die ihren Budgetvorgaben entsprechen, ohne Kompromisse bei der Funktionalität eingehen zu müssen. Mit detaillierten Auflistungen können potenzielle Käufer den Wert eines Instruments einschätzen und so ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sicherstellen.

Hersteller wie Agilent Technologies, Thermo Fisher Scientific und Shimadzu, die für ihre Exzellenz bekannt sind, sind auf der Plattform von Exapro prominent vertreten. Ganz gleich, ob Sie ein Startup sind, das sich mit der Forschung beschäftigt, oder ein etabliertes Unternehmen, das kostengünstige Geräte-Upgrades anstrebt, Exapro stellt sicher, dass Sie Zugang zu erstklassigen Analysegeräten haben, ohne Ihr Budget zu sprengen.



Cellomics ArrayScan HCS Analysegerät

Baujahr:

Cellomics ArrayScan HCS System Axiovert 200M mit folgender Ausstattung: Cellomics ArrayScan HCS System Zeiss Axiovert 200M Mikroskop Fluar 5X/0,25 Objektiv Fluar 10X/0,50 Objektiv Plan-Neofluar 10X/0,30 Objektiv LD Achroplan 20X/0,40 Korr Objektiv Cellomics ArrayScan II L7212-44 UV Lichtquelle Hamamatsu Kamera ORCA-ER C4742-80 mit Controller LEP Ludl Filterrad 99A042 und XY Tisch 1 PC und 1 Server sehr viele Beschreibungen und Dokumentationen …

Cellomics ArrayScan HCS Analysegerät

Baujahr:

Cellomics ArrayScan V HCS Reader System Axiovert 200M mit folgender Ausstattung: Cellomics ArrayScan HCS System Cellomics ArrayScan Vti HCS Reader Zeiss Axiovert 200M Mikroskop Fluar 5X/0,25 Objektiv 420130-9900 EC Plan-Neofluar 10X/0,3 Objektiv 420340-9901 Plan-Apochromat 10X/0,45 Objektiv 420640-9900 LD Plan-Neofluar 20X/0,4 Korr Objektiv 421350-9970 Lumencor AURA-5-CLX-PA Beleuchtung Hamamatsu Kamera ORCA-ER mit Controller LEP Ludl Tisch mit Controller viel Software, jedoch ohne …


Analyseinstrumente im Pharma- und Chemiesektor: Ein Einblick in die Angebote von Exapro

In der geschäftigen Welt der Pharma- und Chemieproduktion sind Präzision und Effizienz Ihrer Abläufe von größter Bedeutung. Hier rücken Analyseinstrumente in den Vordergrund und spielen eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung der Produktqualität, -sicherheit und der Einhaltung strenger Branchenvorschriften. Wenn Sie mit Chromatographen, Spektrometern oder Kalorimetern vertraut sind, wissen Sie, welche unschätzbare Unterstützung sie in Forschung, Entwicklung und Qualitätssicherung bieten.

Die Investition in neue Ausrüstung ist jedoch oft mit einem hohen Preis verbunden. Hier kommt Exapro, ein führender Marktplatz für gebrauchte Industriemaschinen, ins Spiel und schließt die Lücke zwischen Erschwinglichkeit und Qualität.

Enthüllung von Analyseinstrumenten für die Pharma- und Chemieindustrie

Analysegeräte im pharmazeutischen und chemischen Bereich dienen der Analyse und Charakterisierung der Zusammensetzung und Struktur verschiedener Materialien. Sie unterstützen Fachleute dabei, physikalische Eigenschaften, chemische Reaktionen und andere wichtige Parameter mit höchster Präzision zu erfassen und zu messen. Solche Instrumente sind für Labore und Produktionsstätten unverzichtbar und stellen sicher, dass Produkte den hohen Standards entsprechen, die in diesen Branchen erwartet werden.

Warum Exapro wählen?

Exapro ist nicht nur eine Plattform; es ist ein Erlebnis. Für Profis, die ihre Anlagen aufrüsten möchten, bietet Exapro eine Reihe gebrauchter Maschinen, darunter erstklassige Analysegeräte, zu einem Bruchteil der Kosten neuer Geräte. Für diejenigen, die in die Welt der gebrauchten Analysegeräte eintauchen, bietet Exapro Maschinen im Preis zwischen 9.000 und 25.000 Euro an. Wenn Sie sich für Exapro entscheiden, sparen Sie nicht nur Geld; Sie verfolgen auch einen nachhaltigen Ansatz, indem Sie Qualitätsmaschinen ein zweites Leben geben, wodurch Abfall reduziert und eine Kreislaufwirtschaft gefördert wird.

Auch Verkäufer finden in Exapro einen reibungslosen Prozess. Mit einem umfangreichen Netzwerk potenzieller Käufer wird der Verkauf Ihrer Gebrauchtmaschinen weniger entmutigend. Exapro hilft Ihnen dabei, die richtigen Käufer zu finden und stellt sicher, dass Ihre Maschinen ein würdiges Zuhause bekommen, während Sie von Ihrer Anfangsinvestition profitieren.

Exapro bietet sowohl Käufern als auch Verkäufern zahlreiche Vorteile. Zum einen gibt es Transparenz. Jede auf Exapro gelistete Maschine wird ausführlich beschrieben, mit klaren Bildern und Spezifikationen, sodass Sie alle notwendigen Informationen immer zur Hand haben. Das Exapro-Team verfügt über umfassende Kenntnisse der pharmazeutischen und chemischen Industrie. Ihr Fachwissen stellt sicher, dass nur Maschinen höchster Qualität auf die Plattform gelangen. Und vergessen wir nicht die globale Reichweite. Mit Exapro erschließen Sie sich einen internationalen Markt und öffnen Türen zu einer Vielzahl von Möglichkeiten und potenziellen Kooperationen.

Ganz gleich, ob Sie Analysegeräte im pharmazeutischen und chemischen Bereich kaufen oder verkaufen möchten, Exapro verspricht eine effiziente, vertrauenswürdige und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Reise. Tauchen Sie ein in eine Welt voller Möglichkeiten und lassen Sie Exapro der Katalysator sein, der Ihr Unternehmen zu noch größeren Höhen führt.

 

Hauptvorteile von Analyseinstrumenten

Analyseinstrumente sind seit jeher der Grundpfeiler der Forschung und Qualitätskontrolle in der pharmazeutischen und chemischen Industrie. Ihre präzisen und genauen Messungen haben dafür gesorgt, dass die Produkte strenge Standards erfüllen und gleichzeitig bahnbrechende Forschung ermöglicht. Hier sind die Hauptvorteile dieser unverzichtbaren Tools:

Präzision und Genauigkeit: Analyseinstrumente bieten beispiellose Präzision. Ganz gleich, ob Sie kleinste Mengen einer Substanz messen oder geringfügige Abweichungen in einer Probe erkennen, diese Werkzeuge stellen sicher, dass die Messwerte genau, zuverlässig und reproduzierbar sind.

Effizienz und Geschwindigkeit: Moderne Analysegeräte können Proben schnell verarbeiten und ermöglichen Analysen mit hohem Durchsatz. Dies ist in Branchen wie der Pharmaindustrie von entscheidender Bedeutung, wo zeitkritische Ergebnisse Auswirkungen auf die Gesundheit der Patienten oder den Produktionszeitplan haben können.

Komplexe Analyse: Einige Instrumente können mehrere Komponenten in einer Probe gleichzeitig erkennen und quantifizieren. Diese Multiplexfähigkeit ist für umfassende Probenanalysen unerlässlich, insbesondere wenn es um komplexe Gemische geht.

Reduzierte Probengröße: Viele moderne Analysetools erfordern für eine genaue Analyse nur winzige Probengrößen. Dadurch werden nicht nur wertvolle Materialien geschont, sondern auch der Abfall reduziert.

Sicherheit: Vor allem im Chemie- und Pharmabereich können manche Stoffe gefährlich sein. Analyseinstrumente ermöglichen eine Analyse in geschlossenen Systemen und verringern so das Risiko einer Exposition gegenüber potenziell schädlichen Stoffen.

Qualitätskontrolle und -sicherung: In Branchen, die strengen Vorschriften unterliegen, stellen Analyseinstrumente sicher, dass die Produkte stets den erforderlichen Standards entsprechen. Sie bestätigen, dass Rohstoffe und Endprodukte die gewünschte Qualität, Wirksamkeit und Reinheit aufweisen.

Forschung und Entwicklung: Im Bereich Forschung und Entwicklung spielen Analysegeräte eine zentrale Rolle in der Arzneimittelforschung, der Materialwissenschaft und anderen innovationsgetriebenen Sektoren. Sie ermöglichen es Forschern, Verbindungen auf molekularer oder sogar atomarer Ebene zu untersuchen und so neues Wissen und potenzielle Anwendungen zu erschließen.

Kosteneffizienz auf lange Sicht: Auch wenn die Anfangsinvestition erheblich sein kann, können die genauen und zeitnahen Daten, die Analyseinstrumente liefern, zu Kosteneinsparungen führen. Durch die Sicherstellung der Produktqualität und die Reduzierung von Ausschuss oder Nacharbeit können diese Werkzeuge im Laufe der Zeit eine positive Kapitalrendite erzielen.

Qualitätskontrolle und -sicherung: In Branchen, die strengen Vorschriften unterliegen, stellen Analyseinstrumente sicher, dass die Produkte stets den erforderlichen Standards entsprechen. Sie bestätigen, dass Rohstoffe und Endprodukte die gewünschte Qualität, Wirksamkeit und Reinheit aufweisen.

Umweltüberwachung: Analyseinstrumente sind auch für Umweltstudien von entscheidender Bedeutung. Sie können Schadstoffe, Toxine und andere Substanzen in Luft, Wasser und Boden erkennen und quantifizieren und spielen so eine entscheidende Rolle für Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Vielseitigkeit: Viele Analysegeräte können für verschiedene Analysen angepasst oder konfiguriert werden, was sie zu vielseitigen Werkzeugen in Laboren macht. Mit den richtigen Anhängen oder Einstellungen kann ein einzelnes Instrument mehrere Analyseanforderungen erfüllen.

Analyseinstrumente sind mehr als nur Werkzeuge; Sie sind das Rückgrat für Qualität, Forschung und Innovation in der pharmazeutischen und chemischen Industrie. Ihre Vorteile gehen über die bloße Messung hinaus: Sie treiben den Fortschritt voran, sorgen für Sicherheit und setzen Maßstäbe für Exzellenz.

 

Hauptmaschinenparameter von Analyseinstrumenten

Analysegeräte dienen der Messung und Analyse einer Vielzahl von Substanzen und Eigenschaften. Abhängig vom jeweiligen Instrument und seiner Anwendung sind unterschiedliche Parameter von entscheidender Bedeutung. Hier sind einige wichtige Maschinenparameter, die üblicherweise mit verschiedenen Analysegeräten in Verbindung gebracht werden:

Empfindlichkeit: Bezieht sich auf die Fähigkeit des Instruments, niedrige Konzentrationen einer Probe zu erkennen und zu messen. Es misst im Wesentlichen die kleinste Änderung der Analytkonzentration, die zu einer messbaren Reaktion führt.

Auflösung: Die Fähigkeit eines Instruments, zwischen zwei eng beieinander liegenden Spitzen oder Signalen zu unterscheiden. Eine höhere Auflösung ermöglicht die Unterscheidung zwischen Substanzen, die ansonsten identisch erscheinen könnten.

Genauigkeit: Der Grad, in dem eine Messung mit dem wahren oder akzeptierten Wert übereinstimmt. Es ist ein Maß für die Korrektheit des Instruments.

Präzision (Wiederholbarkeit): Bezieht sich auf die Konsistenz wiederholter Messungen unter unveränderten Bedingungen. Hohe Präzision bedeutet, dass das Instrument bei mehrmaliger Messung derselben Probe denselben Messwert liefert.

Bereich: Die minimalen und maximalen Grenzen, zwischen denen das Instrument genau messen kann.

Geschwindigkeit (Durchsatz): Gibt an, wie schnell das Gerät eine Messung abschließen oder Proben verarbeiten kann.

Nachweisgrenze: Die kleinste Menge oder Konzentration eines Analyten, die zuverlässig nachgewiesen, aber nicht unbedingt quantifiziert werden kann.

Quantifizierungsgrenze: Die kleinste Menge oder Konzentration eines Analyten, die mit angemessener Präzision und Genauigkeit quantitativ bestimmt werden kann.

Linearität: Bezieht sich auf die Fähigkeit des Instruments, über seinen Betriebsbereich einen Ausgang zu erzeugen, der direkt proportional zum Eingang ist.

Robustheit: Der Grad, in dem das Instrument von kleinen Abweichungen in den Methodenparametern unbeeinflusst bleibt.

Rauschpegel: Hintergrundstörungen oder zufälliges elektronisches Rauschen, das den Messungen des Instruments innewohnt. Niedrigere Geräuschpegel bedeuten klarere Messwerte und Signale.

Probenkapazität: Gibt die Anzahl der Proben an, die das Gerät zu einem bestimmten Zeitpunkt verarbeiten kann, besonders relevant für automatisierte Systeme.

Kalibrierungshäufigkeit: Wie oft das Instrument kalibriert werden muss, um seine Genauigkeit aufrechtzuerhalten.

Anforderungen an die Betriebsumgebung: Gibt Bedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Sauberkeit an, die für eine optimale Funktion des Instruments erforderlich sind.

Schnittstelle und Konnektivität: Bezieht sich auf die Art und Weise, wie das Instrument zur Datenübertragung, Analyse und Steuerung mit Computern oder Netzwerken verbunden werden kann.

Leistungsanforderungen: Gibt die elektrischen Anforderungen des Instruments an, z. B. Spannung, Strom und Frequenz.

Verschiedene Analysegeräte, vom Chromatographen bis zum Spektrometer, priorisieren bestimmte Parameter basierend auf ihrer Funktion und Anwendung. Bei der Auswahl oder Bewertung eines Analysegeräts ist es wichtig, diese Parameter im Kontext der beabsichtigten Verwendung zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass das Gerät die erforderlichen Anforderungen erfüllt.

 

Einsatzbereich

Analyseinstrumente sind vielseitige Werkzeuge mit Anwendungen in einem breiten Spektrum von Bereichen. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Zusammensetzung, Struktur und physikalischen Eigenschaften von Materialien zu analysieren und zu charakterisieren. Hier ist ein Blick auf die Hauptbereiche, in denen diese Instrumente eingesetzt werden:

Pharmazeutika: Analyseinstrumente spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung, Prüfung und Qualitätskontrolle von Arzneimitteln. Sie tragen dazu bei, dass Medikamente rein, wirksam und sicher für den Verzehr sind. Beispielsweise können Chromatographen die Wirkstoffe in einer Arzneimittelprobe identifizieren und quantifizieren.

Umweltstudien: Diese Instrumente erkennen und quantifizieren Schadstoffe, Kontaminanten und andere Chemikalien in Luft-, Wasser- und Bodenproben. Sie sind für die Überwachung der Umweltgesundheit, die Einhaltung von Vorschriften und die Untersuchung von Veränderungen im Laufe der Zeit unerlässlich.

Chemische Industrie: Analyseinstrumente helfen bei der Analyse und Qualitätskontrolle chemischer Produkte. Sie können die Zusammensetzung von Gemischen bestimmen, die Reinheit von Reagenzien überprüfen und chemische Reaktionen analysieren.

Ernährung und Landwirtschaft: Instrumente wie Spektrometer werden verwendet, um den Nährstoffgehalt von Lebensmitteln zu bestimmen, Kontaminanten oder Verfälschungen zu erkennen und die Sicherheit und Qualität landwirtschaftlicher Produkte zu gewährleisten.

Forensik: In forensischen Labors helfen diese Tools bei der Analyse von Beweismitteln, von der Identifizierung von an Tatorten gefundenen Substanzen bis hin zum Vergleich von Spurenmaterialien.

Klinische Labore: Analyseinstrumente sind für die Diagnose von Krankheiten, die Überwachung der Gesundheit von Patienten und die Untersuchung biologischer Proben unerlässlich. Beispielsweise können Blutanalysegeräte eine detaillierte Aufschlüsselung der Gesundheitsmerkmale eines Patienten liefern.

Forschung & Entwicklung: In akademischen und industriellen Forschungslabors erleichtern Analyseinstrumente neue Entdeckungen. Sie ermöglichen es Wissenschaftlern, Verbindungen auf molekularer oder atomarer Ebene zu untersuchen, was zu Innovationen in der Materialwissenschaft, Biotechnologie und mehr führt.

Petrochemische Industrie: Diese Instrumente analysieren Rohölzusammensetzungen, überwachen Prozesse und stellen die Qualität von Produkten wie Benzin, Diesel und Schmierstoffen sicher.

Materialwissenschaft: Instrumente wie Elektronenmikroskope ermöglichen es Forschern, tief in die Struktur von Materialien einzutauchen, was zur Entwicklung neuer, fortschrittlicher Materialien führt.

Kosmetik und Körperpflege: Analyseinstrumente stellen sicher, dass kosmetische Produkte sicher in der Anwendung, frei von schädlichen Verunreinigungen und konsistent in ihrer Formulierung sind.

Brauereien und Weinkellereien: Instrumente wie Gaschromatographen können die Aromastoffe in Weinen oder Bieren profilieren und Produzenten dabei helfen, ihre Aromen zu verfeinern und die Produktkonsistenz sicherzustellen.

Nanotechnologie: Während wir uns in das Reich der Kleinsten vorwagen, liefern Analyseinstrumente Einblicke in Nanopartikel und ihre Eigenschaften und ebnen den Weg für Innovationen in der Elektronik, Medizin und mehr.

Energie und erneuerbare Energien: Analyseinstrumente werden verwendet, um Materialien für Solarmodule, Batterien und andere Technologien für erneuerbare Energien zu untersuchen und zu verbessern.

Diese Liste ist keineswegs vollständig. Die Vielseitigkeit analytischer Instrumente bedeutet, dass diese Werkzeuge einen wichtigen Platz einnehmen, solange es darum geht, die Zusammensetzung und Eigenschaften eines Materials oder einer Substanz zu analysieren und zu verstehen.

 

Führende Hersteller von Analyseinstrumenten

Weltweit gibt es zahlreiche Hersteller, die für die Herstellung hochwertiger Analysegeräte für verschiedene Anwendungen bekannt sind. Hier sind einige der bekanntesten Namen der Branche, die Sie möglicherweise auch bei Exapro finden:

Agilent Technologies: Agilent ist ein führender Name im Bereich der Analyseinstrumente und bietet Produkte wie Chromatographen, Massenspektrometer und Rasterkraftmikroskope an.

Thermo Fisher Scientific: Als einer der Giganten im Bereich der wissenschaftlichen Forschung stellt das Unternehmen eine Reihe analytischer Instrumente her, darunter Elektronenmikroskope, Massenspektrometer und Elementaranalysatoren.

Shimadzu: Dieses japanische Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Portfolio, das Chromatographen, Spektrometer und andere Präzisionsinstrumente umfasst.

PerkinElmer: Sie stellen Instrumente für die Diagnostik, Lebensmittelsicherheit, Umweltüberwachung und mehr her, mit Schwerpunkt auf Spektrometern und Chromatographen.

Bruker: Bruker ist auf Magnetresonanz spezialisiert und ein wichtiger Akteur in der Welt der Spektroskopie und mikroskopischen Bildgebung.

Waters Corporation: Besonders bekannt für ihre Innovationen in der Flüssigkeitschromatographie und Massenspektrometrie.

AB Sciex: Sie sind führend auf dem Gebiet der Massenspektrometrie und produzieren hochwertige Instrumente für Forschung und Diagnostik.

Mettler Toledo: Sie stellen zwar verschiedene Analyseinstrumente her, sind aber vor allem für ihre Präzisionswaagen bekannt.

JEOL: Dieses japanische Unternehmen ist ein wichtiger Akteur in den Bereichen Elektronenmikroskopie und Kernspinresonanz und hat maßgeblich zu Fortschritten in der Bildgebung und Analyse beigetragen.

Beckman Coulter: Beckman Coulter gehört der Danaher Corporation und stellt verschiedene Analyseinstrumente her, insbesondere solche, die in der klinischen und biomedizinischen Forschung eingesetzt werden.

Bio-Rad Laboratories: Obwohl sie verschiedene Bereiche abdecken, ist Bio-Rad für seine Werkzeuge bekannt, die in den Biowissenschaften und der Proteomikforschung eingesetzt werden.

Hitachi High-Tech: Sie produzieren eine Vielzahl von High-Tech-Instrumenten, darunter Elektronenmikroskope und Spektrometer.

Varian (jetzt Teil von Agilent): Vor der Übernahme durch Agilent war Varian ein eigenständiger Riese im Bereich der Chromatographie und Spektroskopie.

Dies sind nur einige der zahlreichen Hersteller im umfangreichen Bereich der Analyseinstrumente. Jedes dieser Unternehmen hat bedeutende Beiträge zu Wissenschaft und Industrie geleistet, indem es die Forschung vorangetrieben, die Qualität sichergestellt und bei der Entdeckung und Entwicklung neuer Technologien und Lösungen geholfen hat.