Exapro, ein führender Marktplatz für gebrauchte Industriemaschinen, bietet in der Kategorie Metall – Pressen/Schmieden ein umfangreiches Sortiment an Schweißmaschinen an. Durch die Beschaffung von namhaften Herstellern wie Lincoln Electric, Miller Electric, ESAB und Fronius gewährleistet Exapro Qualität und Zuverlässigkeit für Unternehmen vom Start-up bis zum Branchenriesen.

Mit Preisen zwischen 6.000 und 24.000 € bietet Exapro sowohl Erschwinglichkeit als auch Wert. Unabhängig davon, ob Sie nach grundlegenden Funktionen oder erweiterten Funktionen suchen, bieten die transparenten Auflistungen von Exapro detaillierte Beschreibungen und Bilder, um sicherzustellen, dass Sie eine fundierte Entscheidung treffen. Die Angebote der Plattform sind nicht nur kosteneffizient, sondern zeugen auch von strategischem Finanzmanagement, da der Kauf gebrauchter Maschinen über Exapro im Vergleich zu völlig neuen Investitionen zu erheblichen Einsparungen führen kann.

Schweißmaschinen haben sich in allen Branchen eine Nische erobert, vom Baugewerbe über die Automobilindustrie bis hin zur Luft- und Raumfahrt und der kundenspezifischen Kunstfertigung. Ihre Allgegenwärtigkeit ist ein Hinweis auf ihre Vielseitigkeit, Haltbarkeit und Effizienz beim Verbinden von Materialien.

Die Wahl von Exapro für Ihre Schweißmaschinenanforderungen garantiert eine Mischung aus Qualität, Erschwinglichkeit und Vertrauenswürdigkeit und stellt sicher, dass Ihre Abläufe nicht nur reibungslos, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll sind.

branson 2000 IW Schweissmaschine

Baujahr: 2022

Ultraschallschweißmaschine Modell 2000 IW+ zum Verbinden von Thermoplasten Jahr 2022 Zusammenbau von Thermoplasten (z. B. Schweißen, Nieten, Crimpen, Metallumhüllung) Hat kaum funktioniert, nur für die Zertifizierung von Pokemon-Karten ... Gewicht 67 kg Abmessungen: Breite: 40 cm Tiefe: 80 cm Höhe: 130 cm

Cloos Romat 410 Schweissmaschine

Baujahr: 2007

Typ: Schweißroboter Romat 410 Schweißmaschine MC3R 553. Arbeitsstation mit 10m Verfahrweg. WPG-S-20000N Positionierer mit einer Spannweite von bis zu 5m.


SPIRO CSTW 2D HG 1500 Schweissmaschine

Baujahr: 2008

Die SPIRO CSTW 2D HG 1500 Linearschweißmaschine wurde 2008 in der Schweiz hergestellt. Die vielseitige Maschine mit einer starren Struktur verwendet Scheibenelektroden, um präzise und genau zu verbinden Materialien, einschließlich: aus rostfreiem Stahl oder verzinktem Stahl, die sich gegenseitig überlappen. Trotz hoher Arbeitsgeschwindigkeiten erfordert die Schweißung keine zusätzliche Versiegelung, Reinigung oder Lackierung, und die Kanäle sind über die gesamte Länge …

Rotox SMK 506 Schweissmaschine

Baujahr: 2012

Perfekter Zustand Rotox ROTOX SCHWEISSMASCHINE SMK 506 4K Jahr der Herstellung 2012

Cloos Romat 410 Schweissmaschine

Baujahr: 2007

Herstellungsjahr: 2007 Charakteristisch: Steuerungssystem: Rotrol II Schweißmaschine: MC3R 553 Arbeitsplatz mit Rollbahn: 10 m

GTM MIG-350IT Schweissmaschine

Baujahr:

Professionelle dreiphasige Schweißmaschine MIG-315ID von DEGRA. Versorgungsspannung, V: 380 / 50-60 Hz Maximale Betriebsleistung, kVA: 5,7 Maximale Leerlaufspannung, V: 16 - 34 Schweißstrombereich, A: 50 - 350 Wirkungsgrad des Schweißstroms, %: 35 Schweißdraht, mm: 0,8 - 1,4 Isolierstoffklasse: H Sicherheitsklasse: IP21S Gewicht, kg: 45 Garantie, Monate: 12 Funktionen und Eigenschaften: Mig / mag Schweißen halbautomatische Maschine; Verwendet mit Gaskonzentration; Hohe …

Yaskawa MA2010 Schweissmaschine

Baujahr: 2019

Hergestellt in: 2019 Charakteristisch: Maximale Reichweite des Arms: 2010 mm Maximale Hubkraft: 10 kg Steuerspannung: 3 x 400V AC 50 Hz Netzwerktyp: TNC-S Bestandteile: Steuerung DX200 Master Schweissquelle Lorch S8 RoboMig XT Brennerreiniger BRG2000D 2x Stellungsregler DK-2500-R1000 Servo-Schienen FB500

COMMERCY CYTIG512 Schweissmaschine

Baujahr:

Ausrüstung zum Schweißen mit kontinuierlichem Draht Geeignet zum Schweißen von Aluminium niedrig:5A/10v hoch:270A/21v Gesamtabmessungen der Maschine 1000x450x1200mm

Stapla K1-XT Schweissmaschine

Baujahr: 2024

Hersteller: Stapla Hergestellt in: - Charakteristisch: In gutem technischen Zustand.

EUROMATE (Lucom) CHB16RD03

Baujahr: 2006

Filterabsaugung Metallfilteranlage Geeignet für: Plasmalaserschweißen Hersteller: EUROMATE (Lucom) Typ: CHB16RD03 Baujahr: 2006 Motor-Leistung: 7,5kW Maschine-Gewicht: 1000kg Abmessungen: 3650x1200x1300mm + 1200x1300x1000 + 1200x1300x1800mm

ESD 8212 S Schweißmaschine

Baujahr: 2004

Diese ESD 8212 S Schweissmaschine wurde im Jahr 2004 in Deutschland hergestellt. Sie ist mit einer TE500 Steuereinheit ausgestattet. CNC: TE500 Schweißzylinder mit 736 dan bei 6 bar für die notwendige Elektrodenkraft (Doppelhubzylinder mit Chromstahlwand und Verdrehsicherung) Verstellvorrichtung für Schweißzylinder (Art. 8236) Gegendruck, Absenken der Elektrode bei niedrigem Druck, einstellbar über Präzisionsdruckregler Druckloses Absenken des Zylinders für Einrichtungs- und WartungsarbeitenProportionalventil …


COMMERCY SOUDURE CY386 MPRA Schweissmaschine

Baujahr: 2004

COMMERCY SOUDURE CY 386 MPRA Status: GEBRAUCHTE SCHWEIßMASCHINE Jahr: 2004 (mehrere Optionen verfügbar)

Weil Technology Tube Welding Line Schweissmaschine

Baujahr: 2005

Vollautomatische Rohrschweißlinie im U-O-Verfahren für Rohre mit fester Länge mit Laserschweißanlage Steuert Siemens S7 300 bestehend aus - ARKU-Spulenlinie - Huttenlocher & Schäfer Querteilanlage Baujahr 2017 - Streifenkantenbeschnitt - NEFF 160 to. Hydraulikpresse - LOIRSAFE 800 to. hydraulische Presse Baujahr 2010 - TRUMPF CO2-Laser 8000 W - DONALDSON-Dosiereinheit für Kalk - KLH-Durchlaufkühler Ausgangsmaterial Stahlband Blechstärke max.: 4 mm Blechstärke min.: …

- МТМ-КА1000 Schweissmaschine

Baujahr: 2013

Die Mehrelektrodenmaschine MTM-KA1000 ist für die Herstellung von Mauerwerksmatten aus gerichteten und auf die gewünschte Größe zugeschnittenen Rundstäben konzipiert. Die Länge des Schweißgitters kann beliebig sein und hängt nur von der Länge der Längsstäbe ab. Die Breite des geschweißten Netzes beträgt 350 mm bis 1000 mm; Die Durchmesser der geschweißten Stäbe betragen 3 mm bis 6 mm; Abstände zwischen den …

Casarini Robotica Srl Hyundai HA006L Schweissmaschine

Baujahr: 2020

Das System besteht aus einem anthropomorphen Roboter Hyundai HA006L, der von einem Multiprozessor gesteuert wird RISC Drei-Stationen-Drei-Ecken-Positionierer, vom Multifunktions-Inverter-Generator zum Schweißen, Antikollisionssensor, Brennerreinigungsgruppe und Schutzvorrichtungen. Jahr 2020.

Китай Р2500 Schweissmaschine

Baujahr: 2022

Die Linie wurde in Betrieb genommen und ist in gutem Zustand. Nicht benutzt. Es steht unter Denkmalschutz. Stabdurchmesser von 5 mm bis 12 mm; Maschenweite 800 mm-2500 mm; Der Abstand zwischen den Achsen der Querstäbe (Vielfache von 50 mm) beträgt 50 mm bis 300 mm; Der Abstand zwischen den Längsstäben beträgt 100 mm bis 300 mm; Die Schweißgeschwindigkeit der Querstäbe …

Robolution Germany --- Schweissmaschine Geringe Betriebsstunden

Baujahr: 2009

Vollautomatische Schweißzelle mit zwei Stationen. Parameter: - Fixtische 3000x1000 - 2St - Albany-Türen - ABB IRB 2400 Schweißroboter auf 9m langer Schiene - Stromquelle Fronius TPS4000 - Bullseye-System - Kopfreinigungssystem - IRC5-Controller mit SxTPU3-Programmiereinheit - Siemens S7-300 SPS, Pilz-Sicherheitssystem Das System stammt aus dem Jahr 2009, aber die Zykluszeit beträgt ~ 566 Stunden! Habe nie in der normalen Produktion gearbeitet. …

OTC Daihen AX 21 Schweissmaschine

Baujahr: 2011

Hergestellt im Jahr: 2011 Charakteristisch: Maximale Tragfähigkeit: 6 kg Leistungsbedarf: 2600 W Maschinengewicht: 160 kg


Schweißmaschinen in der Kategorie Metall – Pressen/Schmieden bei Exapro

Bei Exapro verstehen wir die Feinheiten des Industriemaschinensektors und sind bestrebt, Ihnen die besten Gebrauchtmaschinen aus der ganzen Welt anzubieten. Innerhalb unseres vielfältigen Maschinenparks strahlt die Kategorie Metall – Pressen/Schmieden besonders hervor, und zu ihren Stars zählen unsere erstklassigen Schweißmaschinen.

Schweißmaschinen spielen in verschiedenen Herstellungs- und Fertigungsprozessen eine zentrale Rolle. Dabei handelt es sich um Instrumente, die Metalle verbinden, indem sie die Oberflächen mit einer Lötlampe, einem Lichtbogen oder anderen Methoden bis zum Schmelzpunkt erhitzen und sie dann durch Pressen, Hämmern oder andere Techniken verbinden. In der Welt der Metallpressen und -schmieden helfen Schweißmaschinen bei der Herstellung von stabilen Brücken bis hin zu filigranem Schmuck. Sie sind vielseitig, von unschätzbarem Wert und können bei richtiger Beschaffung eine fantastische Kapitalrendite bieten.

Die Entscheidung, Ihre Schweißgeräte über Exapro zu kaufen oder zu verkaufen, bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Unsere Plattform ist ein lebhafter Marktplatz mit einem großen internationalen Publikum, der dafür sorgt, dass Ihre Maschinen die Sichtbarkeit erhalten, die sie verdienen. Verkäufer können sich über einen weitreichenden potenziellen Kundenstamm freuen, während Käufer von einer breiten Palette an Optionen profitieren, um die perfekte Lösung für ihre Bedürfnisse zu finden.

Qualität ist für uns von größter Bedeutung. Wenn Sie unsere Angebote durchsuchen, stoßen Sie auf eine Auswahl an Maschinen, jede mit einer detaillierten Beschreibung und oft auch mit Fotos, um Ihnen einen umfassenden Überblick über das Produkt zu geben, an dem Sie interessiert sind. Diese Transparenz bietet sowohl Verkäufern als auch Käufern die Möglichkeit, dies zu tun Vertrauen, das sie brauchen, um sicherzustellen, dass sie einen fairen Deal bekommen.

Das Exapro-Team steht Ihnen jederzeit zur Seite und stellt sicher, dass die Transaktionen reibungslos ablaufen und beide Parteien zufrieden sind. Unser Ruf wurde durch jahrelanges Engagement für unsere Kunden aufgebaut und wir sind stets bestrebt, unsere Position als Marktführer auf dem Markt für gebrauchte Industriemaschinen zu behaupten.

Für Unternehmen, die investieren möchten, ohne ihr Budget zu sprengen, ist der Kauf gebrauchter Schweißmaschinen von Exapro eine kluge Wahl. Die industrielle Welt lebt von Präzision, Effizienz und vor allem Kosteneffizienz. Bei der Überlegung, in Schweißmaschinen zu investieren, kommt es nicht nur auf die Leistungsfähigkeit der Maschine an, sondern auch auf deren Wertversprechen. Bei Exapro haben wir eine Auswahl zusammengestellt, die ein breites Preisspektrum bietet, um unterschiedlichen Budgets und Anforderungen gerecht zu werden. Mit Preisen zwischen 6.000 und 24.000 Euro haben Unternehmen eine große Auswahl, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Sie erhalten nicht nur Zugang zu hochwertiger Ausrüstung zu einem Bruchteil der Anschaffungskosten für eine neue Maschine, sondern profitieren auch von der sofortigen Verfügbarkeit und ersparen sich so lange Vorlaufzeiten, die oft mit neuen Maschinen einhergehen.

Ganz gleich, ob Sie Schweißmaschinen oder andere Geräte in der Kategorie „Metall – Pressen/Schmieden“ kaufen oder verkaufen möchten, Exapro bietet eine beispiellose Plattform, die Qualität, Transparenz und Service vereint. Tauchen Sie noch heute in unseren umfangreichen Katalog ein und entdecken Sie die perfekten Maschinenlösungen für Ihre Anforderungen.

 

Hauptvorteile von Schweißmaschinen

Schweißmaschinen sind grundlegende Werkzeuge in verschiedenen Branchen, vom Baugewerbe über den Automobilbau bis hin zum Schiffbau und vielen mehr. Die stetigen Fortschritte in der Schweißtechnik haben ihre Bedeutung nur noch verstärkt. Werfen wir einen Blick auf die Hauptvorteile von Schweißmaschinen:

Vielseitigkeit: Schweißmaschinen können eine Vielzahl von Metallen und Materialien unterschiedlicher Dicke verbinden. Von dünnen Metallblechen für die Automobilindustrie bis hin zu dicken Blechen im Schiffbau deckt das Schweißen ein breites Anwendungsspektrum ab.

Haltbarkeit: Schweißen bietet eine robuste Verbindung, die oft stärker ist als die zu verbindenden Materialien. Bei richtiger Ausführung gewährleistet eine Schweißverbindung eine lange Haltbarkeit und hält hohen Drücken und Belastungen stand.

Kostengünstig: Schweißen kann wirtschaftlicher sein als andere Verbindungsmethoden wie Schrauben oder Nieten. Da durch Schweißen eine dauerhafte Verbindung hergestellt werden kann, ohne dass zusätzliche Materialien (z. B. Schrauben) erforderlich sind, führt dies häufig zu einer Reduzierung der gesamten Materialkosten.

Effizienz: Moderne Schweißmaschinen sind auf Geschwindigkeit und Effizienz ausgelegt. Insbesondere automatisierte Schweißsysteme können die Produktionsraten deutlich steigern.

Konsistente Qualität: Mit den richtigen Einstellungen und dem richtigen Fachwissen können Schweißmaschinen gleichbleibend hochwertige Verbindungen herstellen und so die Wahrscheinlichkeit von Fehlern verringern.

Kompaktheit: Schweißverbindungen sind häufig kompakter als andere Arten von Verbindungen, was in Branchen, in denen der Platz knapp ist oder in denen Aerodynamik und Fluiddynamik eine Rolle spielen, von entscheidender Bedeutung sein kann.

Anpassungsfähigkeit an die Automatisierung: Schweißprozesse können für die Massenproduktion automatisiert werden, wodurch eine gleichbleibende Qualität gewährleistet und die Leistung gesteigert wird. Automatisierung reduziert außerdem menschliche Fehler und verbessert die Sicherheit am Arbeitsplatz.

Nahtlose Oberfläche: Eine gut ausgeführte Schweißnaht kann zu einer nahtlosen Oberfläche führen, die ästhetisch ansprechend ist und oft nur minimale Nachbearbeitung erfordert.

Flexibilität in der Umgebung: Während bestimmte Bedingungen ideal sind, kann das Schweißen in verschiedenen Umgebungen durchgeführt werden, einschließlich unter Wasser und im Weltraum, vorausgesetzt, die richtige Ausrüstung und das richtige Fachwissen sind vorhanden.

Erhöhte Sicherheit: Moderne Schweißgeräte verfügen über Funktionen, bei denen die Sicherheit des Bedieners im Vordergrund steht, einschließlich Schutzausrüstung und Mechanismen zur Reduzierung des Risikos von Stromschlägen, Verbrennungen und schädlicher Strahlung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Schweißmaschinen aufgrund ihrer Effizienz, Haltbarkeit und Vielseitigkeit eine zentrale Rolle in der Fertigungs- und Bauindustrie spielen. Da die Technologie weiter voranschreitet, wird erwartet, dass die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Schweißmaschinen weiter zunehmen werden.

 

Hauptmaschinenparameter von Schweißmaschinen

Wenn Sie über den Kauf oder die Bewertung von Schweißgeräten nachdenken, ist es von entscheidender Bedeutung, deren Schlüsselparameter zu verstehen. Diese Parameter bestimmen nicht nur die Eignung einer Maschine für eine bestimmte Anwendung, sondern beeinflussen auch die Qualität und Festigkeit der Schweißverbindung. Hier sind die wichtigsten Maschinenparameter von Schweißmaschinen:

Art des Schweißprozesses: Der grundlegendste Parameter bestimmt, welche Schweißmethode die Maschine verwendet. Zu den gängigen Verfahren gehören unter anderem Wolfram-Inertgas (WIG), Metall-Inertgas (MIG), Metall-Schutzgasschweißen (SMAW oder Stabschweißen) und Unterpulverschweißen (SAW).

Eingangsspannung und Phase: Schweißmaschinen können mit unterschiedlichen Spannungen betrieben werden, üblicherweise 110 V, 220 V oder 440 V, und können für eine einphasige oder dreiphasige Leistungsaufnahme ausgelegt sein.

Ausgangsstrombereich: Dies bezieht sich auf den Strombereich (gemessen in Ampere), den die Maschine liefern kann. Einige Materialien oder Dicken erfordern höhere oder niedrigere Stromstärken.

Einschaltdauer: In Prozent ausgedrückt gibt die Einschaltdauer an, wie lange die Maschine bei einer bestimmten Leistung schweißen kann, ohne zu überhitzen. Beispielsweise bedeutet ein Arbeitszyklus von 60 % bei 200 A, dass die Maschine in einem Zeitraum von 10 Minuten 6 Minuten lang ununterbrochen mit 200 A schweißen kann.

Kompatibilität der Elektrodengröße: Für Prozesse wie SMAW ist es wichtig, den Bereich der Elektrodendurchmesser zu kennen, mit dem die Maschine arbeiten kann.

Drahtvorschubgeschwindigkeit: Beim MIG- und Fülldrahtschweißen ist die Geschwindigkeit, mit der die Drahtelektrode in die Schweißnaht eingeführt wird, entscheidend. Dieser Parameter ist normalerweise einstellbar und wird in Zoll oder Metern pro Minute gemessen.

Polaritätsumschaltung: Einige Schweißprozesse erfordern den Wechsel zwischen positiver Gleichstromelektrode (DCEP) und negativer Gleichstromelektrode (DCEN). Die Fähigkeit zum Wechseln ist für die Vielseitigkeit unerlässlich.

Gasflussrate: Beim WIG- und MIG-Schweißen, bei dem Schutzgase verwendet werden, ist die Geschwindigkeit, mit der das Gas ausströmt, ein entscheidender Parameter, der häufig in Kubikfuß pro Stunde (CFH) oder Litern gemessen wird pro Minute (LPM).

Leerlaufspannung (OCV): Dies bezieht sich auf die Spannung, wenn das Schweißgerät eingeschaltet ist, aber kein Schweißvorgang stattfindet. Es ist für den Lichtbogenstart und die Stabilität unerlässlich.

Einstellbarkeit von Stromstärke und Spannung: Die Möglichkeit, diese Parameter anzupassen, ermöglicht Schweißern die Feinabstimmung der Maschine für bestimmte Materialien und Dicken.

Thermischer Überlastschutz: Einige Maschinen sind mit Funktionen ausgestattet, die das System automatisch abschalten, wenn es zu heiß wird, und so die internen Komponenten schützen.

Lichtbogenkontrolle/-stabilität: Dieser Parameter gibt an, wie stabil und gleichmäßig der Schweißlichtbogen ist, und beeinflusst so die Qualität der Schweißnaht.

Wechselrichter vs. transformatorbasiert: Moderne Schweißgeräte verwenden möglicherweise Wechselrichter zur Stromumwandlung, wodurch sie häufig leichter und energieeffizienter sind als herkömmliche transformatorbasierte Geräte.

Tragbarkeit: Parameter wie Gewicht, Abmessungen und ob die Maschine über Griffe oder Räder verfügt, können ihre Tragbarkeit bestimmen.

Zusätzliche Funktionen: Einige Maschinen verfügen über erweiterte Funktionen wie Impulsschweißen, synergetische Einstellungen oder sogar Touchscreen-Steuerung.

Das Verständnis dieser Parameter ist wichtig, um fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, welches Schweißgerät verwendet oder gekauft werden soll, und um sowohl Effizienz als auch Sicherheit bei Schweißvorgängen zu gewährleisten.

 

Einsatzbereich

Schweißmaschinen finden aufgrund ihrer Fähigkeit, Materialien sicher und effizient zu verbinden, ein breites Anwendungsspektrum in verschiedenen Branchen. Hier sind die Haupteinsatzbereiche dieser Maschinen:

Bauwesen: Schweißen ist beim Bau von Gebäuden, Brücken, Tunneln und anderer Infrastruktur von entscheidender Bedeutung. Es wird zum Verbinden von Stahlrahmen, Bewehrungsstäben und anderen Strukturbauteilen verwendet.

Automobilindustrie: Die Automobilindustrie ist bei der Montage von Karosserien, Fahrgestellen, Abgassystemen und anderen kritischen Teilen stark auf Schweißen angewiesen.

Schiffbau: Bei großen Schiffen und U-Booten werden umfangreiche Schweißarbeiten eingesetzt, um Rümpfe, Decks und interne Strukturen zusammenzubauen.

Luft- und Raumfahrt: Im Flugzeug- und Raumfahrzeugbau werden sowohl strukturelle als auch nichtstrukturelle Komponenten durch Schweißen zusammengebaut, um Festigkeit und Integrität in großen Höhen oder im Weltraum zu gewährleisten.

Eisenbahnen: Züge, Straßenbahnen und ihre Gleise erfordern häufig Schweißarbeiten für Bau, Wartung und Reparatur.

Öl- und Gasindustrie: Pipelines, Lagertanks und Offshore-Plattformen nutzen alle Schweißen für deren Bau und Wartung.

Elektronikfertigung: In kleinerem Maßstab werden spezielle Schweißverfahren wie Laserschweißen zum Verbinden elektronischer Komponenten eingesetzt.

Herstellung von Haushaltsgegenständen: Viele Alltagsgegenstände, darunter Möbel, Küchengeräte und Gartengeräte, werden durch Schweißverfahren hergestellt.

Energiesektor: Sowohl im erneuerbaren als auch im nicht erneuerbaren Energiesektor spielt Schweißen eine Rolle. Beispielsweise müssen Türme von Windkraftanlagen und Rahmen von Solarpaneelen während ihres Baus geschweißt werden.

Herstellung von Kesseln und Druckbehältern: Durch Schweißen wird sichergestellt, dass Kessel und Druckbehälter hohen Drücken ohne Ausfall standhalten.

Pipelines und Bergbau: Schweißen ist für den Bau von Bergbauausrüstung und den Pipelines, die geförderte Materialien transportieren, von entscheidender Bedeutung.

Verteidigung und Militär: Militärische Hardware, einschließlich Fahrzeuge, Schiffe und Waffensysteme, erfordert während ihres Herstellungsprozesses häufig Schweißen.

Landwirtschaftliche Maschinen: Traktoren, Pflüge und andere landwirtschaftliche Geräte werden oft mit Schweißmaschinen hergestellt und repariert.

Kundenspezifische Fertigung und Kunst: Neben industriellen Anwendungen wird Schweißen auch in kundenspezifischen Metallverarbeitungsbetrieben eingesetzt, um bestimmte Teile, Strukturen oder sogar Kunstwerke herzustellen.

Reparatur und Wartung: Schweißmaschinen sind für die Reparatur defekter Teile oder Strukturen in verschiedenen Branchen von entscheidender Bedeutung. Dazu gehört die Reparatur beschädigter Fahrzeuge, die Restaurierung alter Maschinen oder die Reparatur der Infrastruktur.

Pipelines und Tanks: Schweißen ist für den Bau und die Wartung von Lagertanks und Transportpipelines, insbesondere im Öl- und Gassektor, von entscheidender Bedeutung.

Metallkunst und Skulpturen: Künstler verwenden häufig Schweißen, um Metallskulpturen, Dekorationsstücke und maßgeschneiderte Möbel herzustellen.

Diese Einsatzbereiche verdeutlichen die allgegenwärtige Natur von Schweißmaschinen, von den Fahrzeugen, die wir fahren, bis hin zu den Gebäuden, in denen wir leben und arbeiten. Die Vielfalt der Anwendungen zeugt von der Vielseitigkeit und Unentbehrlichkeit von Schweißverfahren in der modernen Industrie und im Handwerk.

 

Haupthersteller von Schweißmaschinen

Weltweit gibt es zahlreiche Hersteller, die für die Herstellung hochwertiger Schweißmaschinen bekannt sind. Einige dieser Unternehmen sind seit Jahrzehnten im Geschäft und genießen in der Branche hohes Ansehen für ihre Innovationen, Zuverlässigkeit und Produktqualität. Hier ist eine Liste einiger der bekanntesten Schweißmaschinenhersteller, die Sie möglicherweise auch auf Exapro finden:

Lincoln Electric: Lincoln Electric mit Sitz in den USA ist einer der weltweit führenden Hersteller von Schweißprodukten, einschließlich Maschinen, Verbrauchsmaterialien und Zubehör.

Miller Electric: Miller Electric, ein weiterer wichtiger Akteur aus den USA, produziert eine breite Palette an Schweißgeräten, von einfachen Maschinen bis hin zu fortschrittlichen Multiprozesssystemen.

ESAB (Elektrodenprodukte): Das aus Schweden stammende globale Unternehmen ESAB ist für seine hochwertigen Schweiß- und Schneidgeräte bekannt.

Kemppi: Kemppi, ein finnisches Unternehmen, ist für seine innovativen Lösungen im Lichtbogenschweißen bekannt und genießt in Europa einen guten Ruf.

Fronius: Das in Österreich ansässige Unternehmen Fronius hat die Schweißindustrie maßgeblich beeinflusst, insbesondere mit seinen fortschrittlichen Wechselrichtern und Automatisierungslösungen.

Hobart Welding Products: Hobart, eine Tochtergesellschaft von Miller Electric, ist eine amerikanische Marke, die für ihre zuverlässigen Schweißmaschinen und Verbrauchsmaterialien bekannt ist.

Böhler Welding: Das aus Österreich stammende Unternehmen Böhler Welding ist bekannt für seine Schweißzusatzstoffe, insbesondere seine hochwertigen Elektroden.

Panasonic Welding Systems: Als Teil der riesigen Panasonic Corporation aus Japan produzieren sie hochentwickelte Roboter- und manuelle Schweißsysteme.

Jasic Technology: Jasic, eine chinesische Marke, hat sich in den letzten Jahrzehnten schnell zu einem bekannten Namen in der Schweißtechnik entwickelt und bietet eine Reihe von Schweißgeräten an.

GYS: GYS ist ein französischer Hersteller, der Schweißmaschinen, Batterieladegeräte und Geräte für die Karosseriereparatur herstellt.

CLOOS: CLOOS ist ein deutsches Unternehmen, das sich auf Roboterschweißlösungen und manuelle Schweißgeräte spezialisiert hat.

Diese Hersteller repräsentieren eine Mischung aus etablierten Giganten und aufstrebenden Akteuren in der Schweißindustrie. Abhängig von den spezifischen Anforderungen, Vorlieben und Budgets finden Sie möglicherweise die ideale Schweißlösung bei einem dieser renommierten Unternehmen.