Exapro ist Ihr führender Marktplatz für hochwertige gebrauchte Industriemaschinen. Wir präsentieren unsere Auswahl an Induktionsheizgeräten und -öfen in der Kategorie Metallpressen/Schmieden. Diese Maschinen werden professionell gewartet und bieten eine hervorragende Mischung aus Effizienz, Haltbarkeit und Wert.

Unsere Induktionsheizgeräte und -öfen zeichnen sich durch schnelles und präzises Erhitzen aus und sind daher ideal für Metallschmieden, Härten, Glühen und andere Wärmebehandlungsprozesse. Sie sind unverzichtbar in Branchen wie der Automobil-, Luft- und Raumfahrt- und Fertigungsindustrie, in denen eine präzise Temperaturregelung und gleichmäßige Erwärmung für eine hochwertige Metallbearbeitung entscheidend sind.

Jedes Induktionsheizgerät und jeder Induktionsofen durchläuft einen strengen Prüfprozess, um Qualität und Leistung sicherzustellen. Unsere Maschinen sind kostengünstig und versprechen erhebliche Einsparungen im Vergleich zu neuen Geräten, ohne die Effizienz zu beeinträchtigen. Renommierte Marken wie Inductotherm, EFD und Ajax Tocco sind Teil unserer Auswahl und bekannt für ihre Zuverlässigkeit und fortschrittliche Technologie. Die Preise liegen zwischen 10.000 und 200.000 Euro und decken damit unterschiedliche Budgets ab.

Für detaillierte Informationen oder um ein Angebot anzufordern, wenden Sie sich an unser engagiertes Team, das Ihnen gerne bei Ihren spezifischen Anforderungen behilflich ist. Bei Exapro geht es uns darum, Ihr Geschäftswachstum durch Qualität und Erschwinglichkeit zu fördern. Vertrauen Sie bei Ihren Anforderungen an Industriemaschinen auf Exapro und steigern Sie noch heute Ihre Produktivität.

ABB ITMK4000 Schmelzofen

Baujahr: 2015

Power capacity 1000 kW
Frequency 300 Hz
Capacity in kg 2000 kg
Electric capacity 1250 kva


AMP Quantum G Typu HVF 60/60/100- 12.0IQP Schmelzofen

Baujahr: 2019

Vakuumofen zum Anlassen und Härten von Stahl – Modell Quantum G, Typ HVF 60/60/100- 12.01QP, mit Gaskühlung bei einem Druck von 12 BAR, vorbereitet für die NITRO-TOOL-Nitrier- und PIRO-CARB-Vakuumaufkohlungstechnologie, zusammen mit der notwendige Ausrüstung. Der Härte- und Anlassofen dient der Wärmebehandlung von hochlegierten Werkzeugstählen und Kohlenstoffstählen. Dabei handelt es sich um ein Gerät, mit dem Sie die Lebensdauer von Werkzeugen …

AMP VBF-60/60/100-1.5 Schmelzofen

Baujahr: 2012

Power capacity 230 kW
Frequency 50 Hz
Capacity in kg 600 kg

BALZER WGK 4000 / 10000 Aluminium-Schmelzöfen

Baujahr: 2010

Power capacity 3600 kW
Capacity in kg 1400 kg

Camlaw Continuous Brazing Furnace Schmelzofen

Baujahr: 2000

Lötanlage mit kontrollierter Atmosphäre zum Löten von Wärmetauschern aus Aluminium, bestehend aus folgenden Komponenten: Gasbeheizter Trocknungsofen (2800 x 900 mm) Gasbeheizter Lötofen (6000 x 900 mm) Elektrische Hauptschalttafel (für alle Komponenten und mit USV) Steuerungs- und Überwachungspaket Trockenabzugswäscher (mit Erstbefüllung) Transferrollen für In-Line-Verbindung Basis-Ersatzteilpaket Kontinuierlicher Lötofen aus Camlaw Zustand: Sehr gut Betriebsstunden: NUR 450 Stunden! Gasbeheizter Lötofen 6000 x 900 …

CERADEL CLM670/13 Schmelzofen Hot deal

Baujahr:

Innenmaße 1000x500x1300 Äußere Abmessungen 1850x2100x2400 Volumen 650l Auf Füßen, Frontlader Temperatur mas 1300°C-Leistung 70kw-400 3/N-2200 KG. Kann an 220/380-380/460 tri angeschlossen werden. Geeignet zum Brennen von Glas, Keramik, Wärmebehandlung von Metallen, Trocknen. Die Isolierung ist gegen neutrale und oxidierende Atmosphären beständig. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail.

Degussa Electric 280 kW Schmelzofen

Baujahr: 1975

Technische Daten: • Hersteller: Degussa • Herstellungsjahr: 1975 • Art des Werkstücks: Blech-, Band-, Draht- und Drahtspulen • Maximaler Außendurchmesser der bearbeiteten Materialien: 1280 mm • Maximale Höhe der bearbeiteten Materialien: 1950 mm • Ladegewicht: ca. 10 Tonnen • Maximale Arbeitstemperatur: 850 oC • Stromversorgung / Heizmedium: Strom - 280 kW • Schutzatmosphäre: N2 oder 95% N2 + 5% H2 …

Heraeus RL 320 E Schmelzofen

Baujahr: 1996

Power capacity 4 kW


ILVET C-1321 Schmelzofen

Baujahr: 2011

Power capacity 16.2 kW
Frequency 50 Hz

Inducal IMHR 253-1 Schmelzofen

Baujahr: 1995

Power capacity 300 kW
Electric capacity 250 kva

Inducal IMHR 253-1 Schmelzofen

Baujahr: 1995

Power capacity 300 kW
Electric capacity 250 kva

Inductaflex IF30 Schmelzofen

Baujahr: 2018

Power capacity 500 kW

Inductotherm 150 KW Schmelzofen

Baujahr: 2015

Power capacity 150 kW
Frequency 50 Hz


Mico 160 KW Schmelzofen Geringe Betriebsstunden

Baujahr: 2020

Power capacity 160 kW
Capacity in kg 150 kg

Nabertherm N161 Schmelzofen

Baujahr: 2007

Power capacity 30 kW
Electric capacity 43,4 kva
Frequency 50 Hz

SAET 1THL Schmelzofen

Baujahr: 2011

Power capacity 100 kW
Frequency 50 Hz



Einführung in Induktionsheizgeräte und -öfen beim Metallpressen und -schmieden

Induktionsheizgeräte und -öfen sind wichtige Werkzeuge beim Metallpressen und -schmieden, da sie die präzise und effiziente Erwärmung ermöglichen, die zum Formen und Gestalten von Metallteilen erforderlich ist. Diese Technologien nutzen elektromagnetische Induktion zur Wärmeerzeugung und ermöglichen so eine schnelle und kontrollierte Erwärmung von Metallwerkstücken. Dieser Prozess ist entscheidend, um die notwendigen Temperaturen zum Schmieden, Formen und Behandeln von Metallen zu erreichen und sicherzustellen, dass sie die gewünschten mechanischen Eigenschaften besitzen.

Arten von Induktionsheizgeräten und -öfen

Induktionsheizgeräte

  1. Induktionshärtemaschinen:

    • Zweck: Zum Härten der Oberfläche von Metallkomponenten, um die Verschleißfestigkeit zu verbessern.
    • Anwendungen: Autoteile, Werkzeuge und Maschinenbauteile.
    • Hauptmerkmale: Präzise Steuerung der Heizzonen, schnelle Heizzyklen und hohe Energieeffizienz.
  2. Induktionsschmelzen Öfen:

    • Zweck: Schmelzen von Metallen und Legierungen zum Gießen und Legieren.
    • Anwendungen: Gießereien, Metallguss und Recyclingindustrie.
    • Hauptmerkmale: Hohe Schmelzleistung, Fähigkeit zur Handhabung verschiedener Metalle und minimale Oxidation.
  3. Induktionslöt- und -lötmaschinen:

    • Zweck: Verbinden von Metallen durch Schmelzen eines Füllmetalls.
    • Anwendungen: HLK-Systeme, Elektronik und Sanitäranlagen.
    • Hauptmerkmale: Präzise Erwärmung, minimale thermische Verformung und starke, saubere Verbindungen.
  4. Induktionsglühmaschinen:

    • Zweck: Wärmebehandlung von Metallen zur Änderung ihrer physikalischen und mechanischen Eigenschaften, wie z. B. Verringerung der Härte und Erhöhung der Duktilität.
    • Anwendungen: Draht- und Kabelherstellung, Metallverarbeitung und Rohr- und Leitungsproduktion.
    • Hauptmerkmale: Gleichmäßige Erwärmung, kontrollierte Kühlung und Skalierbarkeit für unterschiedliche Produktionsmengen.

Induktionsöfen

  1. Vakuum-Induktionsschmelzöfen (VIM):

    • Zweck: Schmelzen und Veredeln Metalle unter Vakuum, um hochreine Legierungen herzustellen.
    • Anwendungen: Luft- und Raumfahrt, medizinische Implantate und Hochleistungslegierungen.
    • Hauptmerkmale: Hochreines Schmelzen, präzise Kontrolle der Legierungszusammensetzung und reduzierte Verunreinigung.
  2. Induktionsheizöfen:

    • Zweck: Erhitzen von Metallen zum Schmieden, Formen und zur Wärmebehandlung.
    • Anwendungen: Schmiedebetriebe, Wärmebehandlungsanlagen und Walzwerke.
    • Hauptmerkmale: Schnelles Erhitzen, Energieeffizienz und präzise Temperaturkontrolle.
  3. Kontinuierliche Induktionserwärmung Linien:

    • Zweck: Kontinuierliches Erhitzen von Metallstreifen, -stangen und -drähten für Prozesse wie Glühen, Anlassen und Beschichten.
    • Anwendungen: Stahlwerke, Drahtproduktion und Metallveredelung.
    • Hauptmerkmale: Hoher Durchsatz, gleichmäßige Erwärmung und Integration in automatisierte Produktionslinien.

Hauptmerkmale und Spezifikationen

Bei der Auswahl von Induktionsheizgeräten und -öfen sollten mehrere Hauptmerkmale und Spezifikationen berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie den Produktionsanforderungen entsprechen:

  • Leistungs- und Frequenzbereich: Bestimmt die Heizleistung und Eindringtiefe. Hochfrequenzinduktion eignet sich für die Oberflächenerwärmung, während Niederfrequenz besser für die Durchwärmung geeignet ist.
  • Temperaturregelung: Eine präzise Temperaturregelung ist entscheidend für gleichbleibende Ergebnisse und die Vermeidung von Überhitzung.
  • Heizgeschwindigkeit: Schnelle Heizzyklen erhöhen die Produktivität und senken den Energieverbrauch.
  • Kühlsystem: Effektive Kühlsysteme sind notwendig, um die Leistung und Langlebigkeit der Geräte aufrechtzuerhalten.
  • Energieeffizienz: Energieeffiziente Modelle reduzieren Betriebskosten und Umweltbelastung.
  • Automatisierung und Integration: Fortschrittliche Modelle können automatisierte Steuerungen und die Integration mit anderen Produktionsgeräten für einen reibungslosen Betrieb umfassen.

Vorteile der Verwendung von Induktionsheizgeräten und -öfen

Die Investition in hochwertige Induktionsheizgeräte und -öfen bietet zahlreiche Vorteile:

  • Präzision und Kontrolle: Präzise Kontrolle über Heizzonen und Temperaturen sorgt für gleichbleibende und qualitativ hochwertige Ergebnisse.
  • Effizienz: Induktionserwärmung ist hocheffizient und reduziert Energieverbrauch und Betriebskosten.
  • Geschwindigkeit: Schnelle Heizzyklen erhöhen Produktionsraten und Durchsatz.
  • Sauber und sicher: Induktionserwärmung erzeugt keine direkten Emissionen und minimiert das Kontaminationsrisiko, was eine sicherere Arbeitsumgebung bietet.
  • Vielseitigkeit: Kann verschiedene Metalle und Legierungen verarbeiten und ist daher für vielfältige Anwendungen geeignet.

Überlegungen beim Kauf von Induktionsheizgeräten und -öfen

Um das richtige Induktionsheizgerät oder den richtigen Induktionsofen für Ihre Anforderungen auszuwählen, beachten Sie Folgendes Faktoren:

  • Materialtyp und -eigenschaften: Stellen Sie sicher, dass die Ausrüstung für die spezifischen Metalle und Legierungen geeignet ist, die Sie verarbeiten.
  • Produktionsvolumen: Bestimmen Sie das Volumen der zu erhitzenden Materialien, um Ausrüstung mit geeigneter Kapazität und Geschwindigkeit auszuwählen.
  • Präzisionsanforderungen: Passen Sie die Präzisionsfähigkeiten der Ausrüstung an Ihre Qualitätsstandards an.
  • Budget: Wägen Sie die anfängliche Investition mit den langfristigen Betriebskosten ab, einschließlich Wartung und Energieverbrauch.
  • Service und Support: Bewerten Sie die Verfügbarkeit von technischem Support und Wartungsdiensten für die Ausrüstung.
  • Schulung: Bewerten Sie den Bedarf an Schulungen für Bediener, um die erweiterten Funktionen der Ausrüstung effektiv nutzen zu können.

Beliebte Marken und Preise

Mehrere namhafte Marken stellen Induktionsheizgeräte und -öfen sind für ihre Zuverlässigkeit und Leistung bekannt. Hier sind einige bemerkenswerte:

Induktionsheizgeräte

  • EFD Induction: Bietet eine Reihe von Induktionsheizlösungen für verschiedene industrielle Anwendungen. Die Preise liegen normalerweise zwischen 10.000 und 200.000 US-Dollar, je nach Modell und Spezifikationen.
  • Inductoheat: Bekannt für hochwertige Induktionsheiz- und Härtegeräte. Die Preise liegen normalerweise zwischen 20.000 und 300.000 US-Dollar.
  • Ajax TOCCO Magnethermic: Bietet robuste und effiziente Induktionsheizsysteme. Die Preise liegen im Allgemeinen zwischen 15.000 und 250.000 US-Dollar.

Induktionsöfen

  • Inductotherm: Bekannt für fortschrittliche Induktionsschmelz- und -heizöfen. Die Preise liegen normalerweise zwischen 50.000 und über 1 Million US-Dollar.
  • OTTO Junker: Bietet eine Vielzahl von Induktionsschmelz- und -heizlösungen. Die Preise liegen im Allgemeinen zwischen 60.000 und 900.000 US-Dollar.
  • Ambrell: Spezialisiert auf präzise Induktionsheizsysteme. Die Preise liegen normalerweise zwischen 20.000 und 300.000 US-Dollar.

Fazit

Induktionsheizgeräte und -öfen sind in der Metallpress- und Schmiedeindustrie unverzichtbar, da sie für verschiedene Prozesse eine präzise, ​​effiziente und kontrollierte Erwärmung ermöglichen. Bei den verschiedenen Typen wie Induktionshärtemaschinen, Schmelzöfen, Lötmaschinen, Glühmaschinen und Vakuuminduktionsöfen hängt die Auswahl der richtigen Ausrüstung von den spezifischen Produktionsanforderungen und Materialarten ab. Zu den wichtigsten zu berücksichtigenden Faktoren gehören Leistungs- und Frequenzbereich, Temperaturregelung, Heizgeschwindigkeit, Kühlsysteme und Energieeffizienz. Führende Marken wie EFD Induction, Inductoheat, Ajax TOCCO Magnethermic, Inductotherm, OTTO Junker und Ambrell bieten eine Reihe hochwertiger Geräte für unterschiedliche Anwendungen und Budgets. Durch sorgfältige Bewertung von Produktionsvolumen, Materialeigenschaften, Präzisionsanforderungen und Budget können Unternehmen in die richtigen Induktionsheizgeräte und -öfen investieren, um ihre Fertigungskapazitäten zu verbessern und eine qualitativ hochwertige, effiziente Produktion sicherzustellen.