Exapro ist Ihr führender Marktplatz für hochwertige gebrauchte Industriemaschinen. Wir präsentieren unsere Auswahl an CNC-Zahnradfräsmaschinen in der Kategorie „Werkzeugmaschinen für Metall“. Diese Maschinen werden professionell gewartet und bieten eine hervorragende Mischung aus Präzision, Effizienz und Wert.

Unsere CNC-Zahnradfräsmaschinen zeichnen sich durch die Herstellung hochpräziser Zahnräder mit außergewöhnlicher Genauigkeit und Wiederholbarkeit aus. Sie sind ideal für Branchen wie die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt und die Fertigung, in denen eine präzise Zahnradproduktion von entscheidender Bedeutung ist. Diese Maschinen können verschiedene Zahnradtypen und -größen verarbeiten und erfüllen unterschiedliche Produktionsanforderungen.

Jede CNC-Zahnradfräsmaschine durchläuft einen strengen Prüfprozess, der Qualität und Leistung gewährleistet. Unsere Maschinen sind kostengünstig und versprechen erhebliche Einsparungen im Vergleich zu neuen Geräten, ohne die Effizienz zu beeinträchtigen. Renommierte Marken wie Gleason, Liebherr und Mitsubishi sind Teil unserer Auswahl und bekannt für ihre Zuverlässigkeit und fortschrittliche Technologie. Die Preise liegen zwischen 80.000 und 400.000 Euro und decken damit unterschiedliche Budgets ab.

Für detaillierte Informationen oder um ein Angebot anzufordern, wenden Sie sich an unser engagiertes Team, das Ihnen gerne bei Ihren spezifischen Anforderungen behilflich ist. Bei Exapro geht es uns darum, Ihr Geschäftswachstum durch Qualität und Erschwinglichkeit zu fördern. Vertrauen Sie bei Ihren Anforderungen an Industriemaschinen auf Exapro und steigern Sie noch heute Ihre Produktivität.



KOEPFER 160 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 2018

Maximum Raddurchmesser 100 mm
Modul- 0.3
Modul + 2.5
Steuerung CNC BWO

Gleason Pfauter P90WM CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 2009

Maximum Raddurchmesser 100 mm
Max. Spindeldrehzahlen 12000 rpm
Steuerung CNC Siemens 840D
Motorleistung 14 kW

Liebher L3002 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 2006

Maximum Raddurchmesser 3000 mm
Steuerung CNC Sinumerik 840 D
Modul + 28
Max. Radbreite 1000 mm

Gleason PHOENIXHG 200 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 1997

Maximum Raddurchmesser 150 mm
Max. Spindeldrehzahlen 6000 rpm
Steuerung CNC Fanuc 150 MB
Motorleistung 20 kW

GLEASON PFAUTER P210LiC CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 2010

Maximum Raddurchmesser 210 mm
Max. Spindeldrehzahlen 4000 rpm
Steuerung CNC Siemens 840d

Pfauter PH 250 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr:

Maximum Raddurchmesser 450 mm
Motorleistung 30 kW
Steuerung CNC Siemens 840D

Reishauer RZ 301 AS CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 1993

Maximum Raddurchmesser 330 mm
Modul- 0.5
Max. Spindeldrehzahlen 1900 rpm
Modul + 7
Steuerung CNC
Motorleistung 12 kW

LIEBHERR LC150 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 2004

Maximum Raddurchmesser 150 mm
Max. Spindeldrehzahlen 4500 rpm
Steuerung CNC Siemens 840d
Motorleistung 19 kW

CNC Abwälz- und Schneckenfräsmaschine MONNIER + ZAHNER KOEPFER MZ 120

Baujahr: 2006

Maximum Raddurchmesser 45 mm
Modul- 0.5
Max. Spindeldrehzahlen 8000 rpm
Modul + 1.5
Steuerung CNC Fanuc 18i-MB
Max. Radbreite 250 mm

PFAUTER P1501 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: ~ 2004

Maximum Raddurchmesser 1500 mm
Modul- 1
Max. Radbreite 600 mm
Modul + 16
Steuerung CNC Siemens 840C
Motorleistung 38 kW

Gleason 600 HTL CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 2007

Maximum Raddurchmesser 600 mm
Max. Spindeldrehzahlen 3100 rpm
Steuerung CNC GE FANUC Series 160i-M
Motorleistung 36 kW

MODUL ZFWZ 03 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr:

Maximum Raddurchmesser 315 mm
Steuerung CNC SINUMERIK 840 D SL


PFAUTER P100 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 1998

Maximum Raddurchmesser 90 mm
Steuerung CNC SIEMES

MAAG SH 250/300 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 1977

Maximum Raddurchmesser 3080 mm
Modul- 30
Max. Radbreite 1100 mm
Modul + 50
Steuerung CNC
Motorleistung 38 kW

KOEPFER 200 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 2001

Maximum Raddurchmesser 180 mm
Steuerung CNC
Modul + 3
Max. Spindeldrehzahlen 1000 rpm

Gebrauchte Zahnradabwälzfräsmaschine Gleason Pfauter P 60

Baujahr: 2002

Maximum Raddurchmesser 65 mm
Modul- 0.5
Max. Radbreite 140 mm
Modul + 3
Steuerung CNC

LIEBHERR LN350 CNC Zahnrad-Abwälzfräsmaschine

Baujahr: 1976

Maximum Raddurchmesser 350 mm
Modul- 5
Max. Spindeldrehzahlen 485 rpm
Modul + 14
Steuerung CNC TEX COMPUTER POWER E
Max. Radbreite 200 mm


Einführung in CNC-Wälzfräsmaschinen

CNC-Wälzfräsmaschinen sind wichtige Werkzeuge in der Metallverarbeitungsindustrie und für die präzise und effiziente Herstellung von Zahnrädern konzipiert. Diese Maschinen verwenden ein spezielles Schneidwerkzeug, das als Wälzfräser bezeichnet wird, um Zahnräder schrittweise in ein zylindrisches Werkstück zu schneiden. Die Integration der CNC-Technologie (Computerized Numerical Control) hat die Präzision, Vielseitigkeit und Produktivität von Wälzfräsmaschinen erheblich verbessert und sie für Branchen wie die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt, den Industriemaschinenbau und die Robotik unverzichtbar gemacht.

Typen von CNC-Wälzfräsmaschinen

CNC-Wälzfräsmaschinen gibt es in verschiedenen Ausführungen, die auf spezifische Anforderungen und Anwendungen bei der Zahnradproduktion zugeschnitten sind:

  1. Horizontale Wälzfräsmaschinen: Bei diesen Maschinen ist das Werkstück horizontal montiert. Sie werden häufig zur Herstellung von Stirnrädern, Schrägverzahnungen, Schneckenrädern und Keilwellen verwendet. Horizontale Maschinen sind vielseitig und können eine große Bandbreite an Zahnradgrößen verarbeiten.

  2. Vertikale Wälzfräsmaschinen: Bei diesen Maschinen wird das Werkstück vertikal montiert. Sie eignen sich besonders für größere und schwerere Werkstücke, die sich nur schwer horizontal montieren lassen. Vertikale Maschinen bieten eine bessere Stabilität und sind ideal für Zahnräder und Zahnkränze mit großem Durchmesser.

  3. Universelle Wälzfräsmaschinen: Diese Maschinen können Wälzfräsvorgänge sowohl auf horizontalen als auch auf vertikalen Achsen durchführen und bieten so maximale Flexibilität. Sie eignen sich für Werkstätten, die eine Vielzahl von Zahnradtypen und -größen verarbeiten müssen.

  4. Hochgeschwindigkeits-Wälzfräsmaschinen: Diese auf hohe Produktivität ausgelegten Maschinen arbeiten mit höheren Geschwindigkeiten und Vorschüben, wodurch die Zykluszeiten verkürzt und die Leistung erhöht wird. Sie sind ideal für Produktionsumgebungen mit großem Volumen.

Hauptmerkmale und Spezifikationen

Bei der Auswahl einer CNC-Wälzfräsmaschine sollten mehrere Hauptmerkmale und Spezifikationen berücksichtigt werden:

  • CNC-Steuerungssystem: Die Komplexität des Steuerungssystems wirkt sich auf die Präzision, Benutzerfreundlichkeit und Fähigkeit der Maschine aus, komplexe Zahnradgeometrien zu verarbeiten. Moderne CNC-Systeme bieten benutzerfreundliche Schnittstellen, erweiterte Programmierfunktionen und Integration mit CAD/CAM-Software.

  • Achsenkonfiguration: Die Anzahl der gesteuerten Achsen (normalerweise 3 bis 6) beeinflusst die Fähigkeit der Maschine, komplexe Zahnradformen herzustellen und mehrachsige Bearbeitungsvorgänge durchzuführen.

  • Fräsgeschwindigkeit und Vorschubgeschwindigkeit: Höhere Geschwindigkeiten und Vorschubgeschwindigkeiten tragen zu einer höheren Produktivität und kürzeren Zykluszeiten bei. Einstellbare Geschwindigkeiten und Vorschübe ermöglichen optimale Schnittbedingungen für verschiedene Materialien und Zahnradtypen.

  • Werkstückkapazität: Der maximale Durchmesser, die maximale Länge und das maximale Gewicht des Werkstücks, das die Maschine verarbeiten kann. Diese Spezifikation ist entscheidend, um sicherzustellen, dass die Maschine die vorgesehenen Zahnradgrößen verarbeiten kann.

  • Werkzeugsystem: Die Art und Qualität des Fräsers und anderer verwendeter Schneidwerkzeuge. Schnellwechsel-Werkzeugsysteme können die Rüstzeiten erheblich verkürzen und die Maschinenverfügbarkeit erhöhen.

  • Automatisierung und Integration: Funktionen wie automatisches Be- und Entladen, Kontrolle während des Prozesses und Integration mit Robotersystemen steigern die Produktivität und senken die Arbeitskosten.

Vorteile von CNC-Wälzfräsmaschinen

Die Investition in CNC-Wälzfräsmaschinen bietet zahlreiche Vorteile:

  • Hohe Präzision: Die CNC-Technologie gewährleistet eine konsistente, hochpräzise Zahnradproduktion unter Einhaltung strenger Toleranzen und Qualitätsstandards.

  • Gesteigerte Produktivität: Automatisierte Abläufe und Hochgeschwindigkeitsfunktionen führen zu schnelleren Produktionszyklen und höheren Ausgabe.

  • Vielseitigkeit: CNC-Maschinen können eine große Bandbreite an Zahnradtypen und -größen herstellen und so den unterschiedlichsten industriellen Anforderungen gerecht werden.

  • Geringere Arbeitskosten: Durch Automatisierung wird der Bedarf an manuellen Eingriffen verringert, was die Arbeitskosten senkt und menschliche Fehler minimiert.

  • Flexibilität: Fortschrittliche CNC-Steuerungssysteme ermöglichen eine einfache Programmierung und schnelle Umrüstungen, sodass Hersteller effizient zwischen verschiedenen Zahnradtypen und -größen wechseln können.

Überlegungen beim Kauf einer CNC-Wälzfräsmaschine

Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren, um die richtige CNC-Wälzfräsmaschine für Ihre Anforderungen auszuwählen:

  • Produktionsvolumen: Bestimmen Sie das Volumen der zu produziert, um eine Maschine mit geeigneter Kapazität und Geschwindigkeit auszuwählen.

  • Zahnradtypen und -größen: Stellen Sie sicher, dass die Maschine die spezifischen Typen und Größen von Zahnrädern verarbeiten kann, die Sie produzieren müssen.

  • Präzisionsanforderungen: Passen Sie die Präzisionsfähigkeiten der Maschine an Ihre Qualitätsstandards an.

  • Budget: Wägen Sie die anfängliche Investition mit den langfristigen Betriebskosten ab, einschließlich Wartung und Verbrauchsmaterialien.

  • Service und Support: Berücksichtigen Sie die Verfügbarkeit von technischem Support und Wartungsdiensten für die Maschine.

  • Schulung: Bewerten Sie den Bedarf an Schulungen für Bediener, um die fortschrittlichen Funktionen.

Beliebte Marken und Preise

Mehrere renommierte Marken stellen CNC-Wälzfräsmaschinen her, die für ihre Zuverlässigkeit und Leistung bekannt sind. Hier sind einige bemerkenswerte:

  • Liebherr: Liebherr ist für seine hochpräzisen Wälzfräsmaschinen bekannt und bietet eine Reihe von Modellen für verschiedene Anwendungen. Die Preise liegen je nach Modell und Spezifikationen normalerweise zwischen 300.000 und über 1,5 Millionen US-Dollar.

  • Gleason: Gleason ist ein führender Name in der Zahnradfertigungsausrüstung und bietet fortschrittliche CNC-Wälzfräsmaschinen, die für ihre Präzision und Vielseitigkeit bekannt sind. Die Preise liegen im Allgemeinen zwischen 250.000 und 1,2 Millionen US-Dollar.

  • Mitsubishi Heavy Industries (MHI): MHI produziert robuste und zuverlässige CNC-Wälzfräsmaschinen mit Schwerpunkt auf hoher Produktivität und Präzision. Die Preise für MHI-Maschinen liegen normalerweise zwischen 400.000 und 1,3 Millionen US-Dollar.

  • Kashifuji: Kashifuji ist auf Hochgeschwindigkeits-Wälzfräsmaschinen spezialisiert und bekannt für seine innovativen Designs und effizienten Produktionskapazitäten. Die Preise liegen im Allgemeinen zwischen 350.000 und 1,4 Millionen US-Dollar.

  • PFAUTER (eine Abteilung von Gleason): PFAUTER-Wälzfräsmaschinen werden für ihre Qualität und Präzision hoch geschätzt. Die Preise liegen normalerweise zwischen 300.000 und über 1,5 Millionen US-Dollar.

Fazit

CNC-Wälzfräsmaschinen sind unverzichtbare Werkzeuge bei der Herstellung hochpräziser Zahnräder für verschiedene industrielle Anwendungen. Bei den verschiedenen Typen, wie horizontalen, vertikalen, Universal- und Hochgeschwindigkeitsmaschinen, hängt die Auswahl des richtigen Modells von den spezifischen Produktionsanforderungen und Zahnradtypen ab. Zu den wichtigsten zu berücksichtigenden Faktoren gehören CNC-Steuerungssysteme, Achsenkonfiguration, Werkstückkapazität, Werkzeugsysteme und Automatisierungsfunktionen. Führende Marken wie Liebherr, Gleason, Mitsubishi Heavy Industries, Kashifuji und PFAUTER bieten eine Reihe hochwertiger CNC-Wälzfräsmaschinen für unterschiedliche Anwendungen und Budgets. Durch sorgfältige Bewertung von Produktionsvolumen, Zahnradtypen, Präzisionsanforderungen und Budget können Unternehmen sicherstellen, dass sie in die richtige CNC-Wälzfräsmaschine investieren, um ihre Fertigungskapazitäten zu verbessern und eine konsistente, qualitativ hochwertige Zahnradproduktion sicherzustellen.